Interview: Weil Ihr uns wichtig seid!

Zertifikat audit berufundfamilie 2019

18.06.2019
Christin Müller
1008

Am 25. Juni erhält der pme Familienservice zum 7. Mal das Zertifikat als familienfreundliches Unternehmen vom audit berufundfamilie und ist somit der erste Arbeitgeber, der die Qualitätsbeurteilung so häufig erhalten hat.

Meike Bukowski aus der Personalentwicklung des pme Familienservice und Ansprechpartnerin für das audit berufundfamilie erläutert uns, was das Zertifikat eigentlich ist und was der pme Familienservice dafür tut, damit seine Teammitglieder Beruf und Privatleben miteinander vereinbaren können.


Liebe Meike, im Juni erhält der pme Familienservice zum 7. Mal das Zertifikat als familienfreundliches Unternehmen. Kannst Du uns erläutern, was das „Audit Beruf und Familie“ genau ist?

Meike Bukowski: Das audit berufundfamilie ist ein von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung ins Leben gerufenes Zertifikatsverfahren rund um die Angebote für die Mitarbeitenden in den Unternehmen für eine gelingende Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.
Im Jahr 2001 sind wir erstmals – als eines der ersten Unternehmen in Deutschland überhaupt – als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert worden. Seitdem findet alle drei Jahre ein Re-Auditierungsprozess statt. Darin wird geprüft, wie wir unsere selbstgesetzten Ziele in Handlungsfeldern wie Arbeitszeit  und  -organisation, Personalentwicklung, oder Service für Familien umgesetzt haben. In diesem Jahr haben wir die siebte Auditierung durchlaufen und erhalten am 25. Juni in Berlin unser nächstes Zertifikat.

 

Was konnte die audit-Gruppe beim pme-Familienservice bisher bewegen?

Meike Bukowski: Als Dienstleister im Bereich Work-Life-Balance liegt es nahe, dass wir nach innen leben, was wir nach außen kommunizieren und verkaufen und dass unsere Teammitglieder davon profitieren. Unser Grundsatz im Führungsleitbild, dass wir unseren Teammitgliedern lebensphasenorientiertes Arbeiten ermöglichen und mit fairem Blick auf das Team individuelle Unterstützung bieten, wird aktiv und selbstverständlich gelebt. Letztlich ist die Vereinbarkeit für die einzelnen Teammitglieder sicher immer eine individuelle Herausforderung und Balance. Wir schauen, wie wir sie unter Einbeziehung der Teambelange bedarfsorientiert durch die verschiedenen Lebensphasen begleiten.
Es gibt viele Dinge, die wir bislang umsetzen konnten und von denen wir hoffen, dass sie bei unseren Teammitgliedern großen Anklang finden.

Das WIR – unser Mitarbeiterhandbuch mit sämtlichen Benefits ist in diesem Rahmen entstanden. Wir haben Prozesse für ein Sabbatical mit angeregt,  vielfältige Gesundheitsangebote organisiert und das Thema Diversity umfassender aufgegriffen. In dem Zusammenhang entstand unser Diversity-Film „Bunte Vögel“ und in diesem Jahr die Kampagne „Dick im Geschäft“. Wir unterstützen unsere Teammitglieder mit verschiedenen Angeboten beim Wiedereinstieg nach ihrer Elternzeit und während der Pflegezeit. Ein Selbstverständnis  ist für uns, dass unsere Beratungs- und Vermittlungsangebote, die wir an unsere Kunden verkaufen, intern genutzt werden. Unsere internen Beratungsleistungen werden sehr gut angenommen. Weitere kürzlich eingeführte Angebote sind beispielsweise das Jobrad und ein Sozialfond für bedürftige Teammitglieder, das zusammen mit der Mitarbeiterinteressensvertretung verwaltet wird.

 

Meike Weil ich es bin pme

In der Kampagne "Weil ich es bin" zeigen pme-Teammitglieder, was ihnen an ihrem Arbeitgeber gefällt.

 

Was steht in der Zukunft an?

Meike Bukowski: In den nächsten Jahren nehmen wir die Themen Teamentwicklung 4.0 und die weitere Begleitung unserer Teammitglieder in die digitale Welt unter Berücksichtigung der Vereinbarkeitsaspekte in den Blick. In den Lernwelten setzen wir uns mit neuen digitalen Prozessen und Programmen auseinander, um gemeinsam den Nutzen und die Chancen für Teams, Eltern und zu betreuende Kinder zu fokussieren. Im Assistance-Bereich werden unsere Büros zunehmend Co-Working Stationen und erfordern eine Reflexion über Zusammenarbeit, Verbindendes und Strukturen der modernen Arbeitswelt. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, von wirklich allen Teammitgliedern die digitale Kompetenz zu fordern und diese auch ebenso konsequent zu fördern und so den Mehrwert zur Nutzung im Beruf und Privaten aufzuzeigen.

 

Vielen Dank!

 

Mitarbeiterkampagne „pme – Weil ich es bin!“

Im Zuge der Auditierung hat der pme Familienservice die Fotokampagne „pme – Weil ich es bin!" entwickelt. Sie präsentiert die Führungsleitlinien und Audit-Angebote des Unternehmens. Führungskräfte und Teammitglieder aus ganz Deutschland werden in beruflichen Alltagssituationen oder privat im Kreise ihrer Familien gezeigt und visualisieren so die Vorteile, die der pme Familienservice seinen Teammitgliedern bietet.
 
Die Kampagnenmotive und weitere Informationen zu den präsentierten Leitlinien finden Sie auf unserer Karriere-Seite.